Ändere Schriftgröße
Aktuelle Zeit: Do 18. Jul 2019, 22:20


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nachruf für Chuck
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2012, 18:40 
Nerd Herder
Nerd Herder

Registriert: Mi 28. Dez 2011, 17:50
Beiträge: 86
Hallo liebe Chuckaholics,
ich habe das große Glück, Redakteur meiner Schülerzeitung zu sein und konnte die betreuenden Lehrerinnen davon überzeugen, dass ein Artikel über "Chuck" erscheinen soll (ich kann seehr überzeugend sein^^) :) Ein Abriss über 5 Staffeln voller Emotionen, voller Bangen, ob es weitergehen wird; was für geile Fanaktion es gab/gibt/geben wird (ChuckCon FTW :mrgreen:), wie z.B. die Subway-Aktion u.ä. :) Soll so eine Abschied/Nachruf sein und nicht mehr als 1,5 Seiten :) - bis April hab ich Zeit. Diese Chance lasse ich mir natürlich nicht entgehen, und da dachte ich an euch - warum sollt ihr nicht auch was dazu beitragen? ;) Bisschen die Trauer von der Seele schreiben :cry:

VG
Quasar

_________________
"Well, here's my first question: Do you think it's a little dangerous handing out guns at a bank? - Michael Moore" Zitat Ery


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachruf für Chuck
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 10:50 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Aug 2009, 09:28
Beiträge: 2252
Hey,

habe auf quotenmeter.de so eine Art Nachruf entdeckt und finde den sehr gelungen. Kannst du dir ja mal als Inspiration durchlesen. Ich würde halt auf Spoiler so weit es geht verzichten, da der Großteil deiner potenziellen Leserschaft die Serie ja vermutlich gar nicht kennt. ;)

Wenn du etwas zum Lesen fertig hast, stehe ich gerne für Feedback zur Verfügung. :)

_________________
Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachruf für Chuck
BeitragVerfasst: Mi 15. Feb 2012, 22:26 
Nerd Herder
Nerd Herder

Registriert: Mi 28. Dez 2011, 17:50
Beiträge: 86
Könnte ich eventuell die Inhaltsangabe von der Fanseite mit einbauen? Das ist die beste Inhaltsangabe, die ich bisher gefunden habe, einschließlich meiner :oops: Grundsätzlich stehen 2/3 des Artikels (wie ich die Inhaltsangabe formuliere mal nicht berücksichtigt^^) In dieser Fassung hab ich mal rein versuchshalber eine etwas gekürzte Version verwendet, damit es nach was aussieht.

"Chuck gegen den letzten Vorhang – Ein Nachruf
Selten hat eine Serie so ums Überleben kämpfen müssen. Drei Staffeln befanden sich Darsteller und Fans in stetiger Angst, ob es weitergehen wird, drei Staffeln lang hat eine unglaubliche Fangemeinschaft diese Serie am Leben erhalten. Sogar Subway hat dazu beigetragen. Am 27. Januar diesen Jahres flimmerte jedoch (leider) das endgültig letzte Mal Chuck über amerikanische Bildschirme.

Chuck Bartowski (Zachary Levi) lebt mit seiner Schwester Ellie (Sarah Lancaster) und ihrem Freund Devon, den alle nur Captain Awesome (Ryan McPartlin) nennen, in LA. Chuck arbeitet in der „Nerd Herd“-Abteilung des Elektrofachgeschäfts Buy More. Als Anführer der "Nerd Herder" leitet er ein Team aus völlig verrückten und mehr oder weniger begabten Angestellten.
An seinem 26. Geburtstag bekommt er plötzlich eine E-Mail von seinem ehemaligen Stanford-Kommilitonen Bryce Larkin (Matthew Bomer), die den Intersect, eine Datenbank mit sämtlichen Regierungsgeheimnissen und Geheimdienstinformationen, beinhaltet. All diese Informationen werden in Form von verschlüsselten Bildern beim Öffnen der E-Mail in Chucks Gehirn geladen – und anschließend dauerhaft vom Computer gelöscht. Plötzlich ist der abgehalfterte Nerd die einzige Person mit Zugriff auf die gesammelten Informationen von CIA und NSA – und wird so unfreiwillig zu deren wichtigstem Mitarbeiter.
Deshalb schicken CIA und NSA jeweils ihre zwei besten Agenten zu seinem Schutz. Während Major John Casey (Adam Baldwin) von der NSA ein knallharter, zynischer und sehr schießfreudiger Zeitgenosse ist, könnte die CIA-Agentin Sarah Walker (Yvonne Strahovski) kaum gegensätzlicher sein: Sie ist tough, aber liebenswert und sieht vor allem verdammt gut aus. Bevor Chuck sich versieht, krempeln die beiden sein Leben komplett um. Casey heuert als Verkäufer im Buy More an, Sarah verdreht Chuck als Hot-Dog-Mädchen im Wienerlicious, eine fiktionale Würstchenbude im Shopping-Komplex, den Kopf und plötzlich hat er mehr mit Terroristen, Bomben und Verschwörungen als mit defekten Computern zu tun.

Die Geschichte dieser Serie hat es in sich. Die Serie startete im September 2007 auf NBC; geplant waren zwei Staffeln. Als die erste Halbstaffel (13 Folgen) im Kasten war, bekamen die Autoren Chris Fedak und Josh Schwartz (Schwartz schrieb u.a. O.C. California und Gossip Girl) grünes Licht für die zweite Hälfte – ohne Genehmigung der Senderführung, die jedoch mit vollendeten Tatsachen konfrontiert wurde und sich deshalb entschloss, auch die eigentlich ungewollten neun Folgen zu senden. Nach durchwachsenen Einschaltquoten am Ende der zweiten Staffel im April 2009 stand die Serie jedoch bereits auf der Kippe. An sich ein ganz normaler Fall im amerikanischen Seriendschungel. Ihr Glück: die erstarkte Fangemeinde, die eine beispiellose Aktion startete. Die bekannte Kette Subway wurde zum Finale mit Chuck-Fans überflutet. Vor mancher Filiale staute sich die Schlange bis auf die Straße. Jeder berichtete beim Kauf seines „Footlong-Subs“, er kaufe dieses Sub wegen Chuck. Natürlich erreichte die ungewöhnliche Meldung die Chefetage von Subway, die sich dazu entschloss, dem Sender NBC Gelder für eine weitere Staffel zur Verfügung zu stellen. Doch mit dieser einmaligen Rettung war es nicht getan: Seither lebte die Serie auf dem Richtblock des Senders, an die Erfüllung von Quoten gebunden. Nie konnte die Serie quotenmäßig an die Erfolge der ersten Staffel anschließen, die zeitweise fast zehn Millionen Zuschauer vor die Bildschirme gelockt hatte. Dennoch brach sie auch nie so ein, dass die Serie abgesetzt werden musste. Was macht diese Serie so besonders? Warum hat sie eine so leidenschaftliche Fangemeinde?"

Und jetzt noch ein bisschen Cheering für Chuck :mrgreen: Action+Dramedy, tolle Darsteller, überragender Soundtrack, Plot etc :D

_________________
"Well, here's my first question: Do you think it's a little dangerous handing out guns at a bank? - Michael Moore" Zitat Ery


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachruf für Chuck
BeitragVerfasst: Do 16. Feb 2012, 11:49 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Aug 2009, 09:28
Beiträge: 2252
Klar, unsere Beschreibung darfst du gerne verwenden. ;)

Klingt jedenfalls schonmal ganz gut. :thumpup2:

Ein paar Anregungen hätte ich aber:

- "Drei Staffeln befanden sich Darsteller und Fans in stetiger Angst" - würde hier nicht 4 Staffeln besser passen? Die 5. kann man ja wegen der bereits im Vorfeld deklarierten finalen Staffel nicht mehr zählen.

- Ein Hinweis, dass es die Serie auf 5 Staffeln mit 91 Episoden gebracht hat, sollte dann wohl auch irgendwo hin. ;)

- "Die Serie startete im September 2007 auf NBC; geplant waren zwei Staffeln. Als die erste Halbstaffel (13 Folgen) im Kasten war, bekamen die Autoren Chris Fedak und Josh Schwartz (Schwartz schrieb u.a. O.C. California und Gossip Girl) grünes Licht für die zweite Hälfte – ohne Genehmigung der Senderführung, die jedoch mit vollendeten Tatsachen konfrontiert wurde und sich deshalb entschloss, auch die eigentlich ungewollten neun Folgen zu senden."
Diesen Absatz kann ich nicht ganz nachvollziehen: Geplant waren 2 Staffeln? Woher hast du das? Noch nie davon gehört. ;)
Was danach kommt, stimmt nicht so recht: Die 1. Staffel hatte mWn eine Back-9 Order von NBC erhalten, diese Folgen konnten jedoch wegen dem damaligen Autorenstreik nicht produziert werden, weshalb die 1. Staffel mit nur 13 Folgen endete und die Serie wurde dann später für eine 2. Staffel verlängert (mit vorerst 13 Episoden). Nachdem NBC die ersten paar Folgen noch vor der Ausstrahlung im Herbst 2008 gesichtet hat, war man so begeistert, dass die Back-9 Option gleich gezogen wurde (was eigentlich unüblich ist). Was du da mit "ohne Genehmigung der Senderführung" angesprochen hast, haben Schwartz & Fedak kürzlich in einem Interview preisgegeben, war mir vorher auch nicht bekannt. NBC-Chaos halt. :P Der Zeitpunkt war halt ungewöhnlich, für die Autoren natürlich gut, weil sie die Staffel so besser planen konnten. Aber es war sicher nicht so, dass die Senderführung die Staffel damals nicht aufstocken wollte. Am Ende von Staffel 2 wurde es dann v.a. wegen Jay Leno (der gleich 5 Primetime-Sendeplätze in der Woche wegnahm) eng (in Verbindung halt mit den durchwachsenen Quoten).

- zu Subway: hier könnte man vielleicht noch darauf hinweisen, dass das Unternehmen bereits in der zweiten Hälfte der 2. Staffel durch Product Placement die Serie unterstützt hat und es eben deswegen zu dieser gelungenen Rettungskampagne kam. Als "Chuck" Fan weiß man das natürlich, als Außenstehender wundert man sich vielleicht darüber. ;)

Weiter so und ich freu mich schon auf den Rest. :)

_________________
Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachruf für Chuck
BeitragVerfasst: Do 16. Feb 2012, 18:12 
Nerd Herder
Nerd Herder

Registriert: Mi 28. Dez 2011, 17:50
Beiträge: 86
Kay, wird gemacht ;) Danke fürs Feedback! :)

_________________
"Well, here's my first question: Do you think it's a little dangerous handing out guns at a bank? - Michael Moore" Zitat Ery


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachruf für Chuck
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2012, 06:26 
Nerd Herder
Nerd Herder

Registriert: Mi 28. Dez 2011, 17:50
Beiträge: 86
So, hier die (vorläufige^^) Endfassung :)
Chuck gegen den letzten Vorhang – Ein Nachruf
Selten hat eine Serie so ums Überleben kämpfen müssen. Drei Staffeln befanden sich Darsteller und Fans in stetiger Angst, ob es weitergehen wird, drei Staffeln lang hat eine unglaubliche Fangemeinschaft diese Serie am Leben erhalten. Sogar Subway hat dazu beigetragen. Am 27. Januar diesen Jahres flimmerte jedoch (leider) das endgültig letzte Mal Chuck über amerikanische Bildschirme.
Chuck Bartowski (Zachary Levi) lebt mit seiner Schwester Ellie (Sarah Lancaster) und ihrem Freund Devon, den alle nur Captain Awesome (Ryan McPartlin) nennen, in LA. Chuck arbeitet in der „Nerd Herd“-Abteilung des Elektrofachgeschäfts Buy More. Als Anführer der "Nerd Herder" leitet er ein Team aus völlig verrückten und mehr oder weniger begabten Angestellten.
An seinem 26. Geburtstag bekommt er plötzlich eine E-Mail von seinem ehemaligen Stanford-Kommilitonen Bryce Larkin (Matthew Bomer), die den Intersect, eine Datenbank mit sämtlichen Regierungsgeheimnissen und Geheimdienstinformationen, beinhaltet. All diese Informationen werden in Form von verschlüsselten Bildern beim Öffnen der E-Mail in Chucks Gehirn geladen – und anschließend dauerhaft vom Computer gelöscht. Plötzlich ist der abgehalfterte Nerd die einzige Person mit Zugriff auf die gesammelten Informationen von CIA und NSA – und wird so unfreiwillig zu deren wichtigstem Mitarbeiter.
Deshalb schicken CIA und NSA jeweils ihre zwei besten Agenten zu seinem Schutz. Während Major John Casey (Adam Baldwin) von der NSA ein knallharter, zynischer und sehr schießfreudiger Zeitgenosse ist, könnte die CIA-Agentin Sarah Walker (Yvonne Strahovski) kaum gegensätzlicher sein: Sie ist tough, aber liebenswert und sieht vor allem verdammt gut aus. Bevor Chuck sich versieht, krempeln die beiden sein Leben komplett um. Casey heuert als Verkäufer im Buy More an, Sarah verdreht Chuck als Hot-Dog-Mädchen im Wienerlicious, eine fiktionale Würstchenbude im Shopping-Komplex, den Kopf und plötzlich hat er mehr mit Terroristen, Bomben und Verschwörungen als mit defekten Computern zu tun.
Historie
Die Geschichte dieser Serie hat es in sich. Die Serie startete im September 2007 auf NBC. Die erste Staffel endete vorzeitig – ausgerechnet aufgrund eines Autorenstreiks. Als die erste Halbstaffel (13 Folgen) der zweiten Staffel im Kasten war, bekamen die Autoren Chris Fedak und Josh Schwartz (Schwartz schrieb u.a. O.C. California und Gossip Girl) von ihren begeisterten Chefs grünes Licht für die zweite Hälfte, bevor die erste Folge dieser Staffel überhaupt ausgestrahlt wurde – ohne Genehmigung der Senderführung, die jedoch mit vollendeten Tatsachen konfrontiert wurde und sich deshalb entschloss, auch diese neun Folgen zu senden. Nach durchwachsenen Einschaltquoten am Ende der zweiten Staffel im April 2009 stand die Serie jedoch bereits auf der Kippe, zudem beanspruchte Jay Leno Sendeplatz. An sich ein ganz normaler Fall im amerikanischen Seriendschungel. Ihr Glück: die erstarkte Fangemeinde, die eine beispiellose Aktion startete. Die bekannte Kette Subway (die bereits seit Mitte der zweiten Staffel mittels Product Placement die Serie unterstützte) wurde am Tag nach dem Finale mit Chuck-Fans überflutet. Vor mancher Filiale staute sich die Schlange bis auf die Straße. Jeder berichtete beim Kauf seines Subs, er hätte am Vorabend Chuck gesehen, wo ebenfalls ein Sub vorkam. Natürlich erreichte die ungewöhnliche Meldung die Chefetage von Subway, die sich dazu entschloss, dem Sender NBC Gelder für eine weitere Staffel zur Verfügung zu stellen. Doch mit dieser einmaligen Rettung war es nicht getan: Seither lebte die Serie auf dem Richtblock des Senders, an die Erfüllung von Quoten gebunden. Nie konnte die Serie quotenmäßig an die Erfolge der ersten Staffel anschließen, die zeitweise fast zehn Millionen Amerikaner vor die Bildschirme gelockt hatte. Dennoch lebte sie bis zur finalen fünften Staffel weiter und brachte es schlussendlich auf stolze 91 40-minütige Folgen. Was macht diese Serie so besonders? Warum hat sie eine so leidenschaftliche Fangemeinde?
Warum ausgerechnet Chuck?
Action und Dramedy. Selten waren diese beiden konkurrierenden Serienmerkmale eleganter verwoben als in Chuck. Keine der beiden Seiten kommt zu kurz – actionlastige Folgen begeistern ebenfalls mit Humor, ernste Episoden wiederum ließen nie Action vermissen.
Die Schauspieler. Die beiden Hauptdarsteller Zachary Levi und Yvonne Strahovski harmonieren perfekt und tragen maßgeblich zum Reiz der Serie bei. Dennoch kann sich auch der restliche Cast sehen lassen. Mit James Bond (Timothy Dalton), Superman (Brendon Routh) und Luke Skywalker (Mark Hamill) konnten die Macher weltbekannte Schauspieler für Gastrollen gewinnen. Weitere Gastrollen hatten z.B. Scott Bakula (Star Trek), Robert Englund (Freddy vs. Jason), Dolph Lundgren (The Expendables), Chevy Chase (Spione wie Wir), Jordana Brewster (Fast & Furious Five), Rachel Bilson (O.C. California) oder Linda Hamilton (Terminator 2).
Die Story. Eine der wichtigsten Faktoren für den Erfolg der Serie war der Plot. Der Supercomputer in Chucks Hirn und seine (anfängliche) Unbeholfenheit und Hilflosigkeit im Umgang mit diesem Segen/Fluch zeichnet das Bild eines unverbrauchten Heldentyps, der die Serie ungemein aufwertet. Chuck muss in seine Rolle als Geheimagent genauso hineinwachsen wie etwa John Casey oder Sarah Walker in die Rolle als Chucks Beschützer und „Handler“. Das Aufeinandertreffen beider Welten trägt sein Übriges dazu bei.

Fast viereinhalb Jahre dauerte Chucks Odyssee. Als ich um 4 Uhr morgens das letzte Mal live Chuck über den Bildschirm flimmern sah, fiel der Abschied schwer, denn mit Chuck geht eine ungewöhnliche Serie in Rente. Leider ist sie im deutschsprachigen Raum nicht so bekannt wie sie es verdient hätte. Chuck ist für jeden einen Blick wert.

_________________
"Well, here's my first question: Do you think it's a little dangerous handing out guns at a bank? - Michael Moore" Zitat Ery


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachruf für Chuck
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2012, 11:51 
Super Spy
Super Spy
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Mär 2011, 17:36
Beiträge: 920
Wohnort: Berlin
Ausgezeichnete Arbeit. ;) Aber wenn ich mir den Artikel so durchlese, kommt bei mir echt wieder sowas wie Wehmut auf, dass diese wunderbare Serie wirklich schon abgeschlossen sein soll.
Ich dachte so langsam hätte ich mich damit abgefunden... aber es tut immernoch weh. :(

_________________
Bild
Ready Steady Gooo ..... Chuck !!!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachruf für Chuck
BeitragVerfasst: Di 19. Jun 2012, 21:25 
Greenshirt
Greenshirt

Registriert: So 17. Jun 2012, 18:22
Beiträge: 7
LIKE


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
610nm Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de